Seiten

Montag, 5. Februar 2018

Mika-Sweatshirt von Pattydoo

Mein Jüngster wünschte sich ein kuscheliges Sweatshirt. 

Farbe blau, ohne Schnickschnack, aber mit Kapuze und Tasche.

Den Stoff habe ich auf dem Stoffmarkt gefunden - dunkelblauer Alpenfleece.
Die Kapuze habe ich mit einem Rest Jersey gefüttert. Man könnte dazu auch den Sweatshirtstoff doppelt zuschneiden, aber das erschien mir bei diesem Stoff dann zu dick zu werden. Außerdem gefällt meinem Sohn und mir der dezente Farbkontrast.

Schnittmuster: Mika von Pattydoo.
Genäht habe ich in Größe 170.

Es ist mein erstes Schnittmuster von Pattydoo und ich bin sehr zufrieden.
Besonders die Passform finde ich klasse. Mein Sohn ist sehr schlank. Meist nähe ich ja nach Burdaschnitten und die fallen eher breit aus. Dagegen passt dieser Schnitt perfekt.
Die Anleitung war auch sehr gut verständlich mit vielen guten Tipps und einem Videotutorial, der für Anfänger sicherlich sehr hilfreich ist. Das alles zu einem wirklich günstigen Preis. Aus meiner Sicht also uneingeschränkt empfehlenswert.




Während des Nähens hat leider meine schon sehr alte Overlock den Geist aufgegeben. Aber mit der normalen Nähmaschine und der neuen Babylock Coverstich konnte ich das Sweatshirt trotzdem fertigstellen.


Meine Babylock habe ich ja erst seit letztem Herbst. Ich bin wirklich total glücklich mit dieser Maschine. Diese schönen Nähte... so macht das einfach Spaß!

Ich habe das Sweatshirt am Freitag in einem Rutsch genäht und mein Sohn hat es direkt nach dem letzten Stich angezogen und seither kaum noch ausgezogen. So muss das sein, oder? 

Mein Mann hat nun auch schon Bedarf angemeldet ;-) Er hätte gerne eine neue Sweatshirtjacke.

Viele Grüße
Friedalene

Kommentare:

  1. Alles richtig gemacht, scheint mir ;)
    Nur echt ärgerlich mit der Ovi...
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Super, wenn es so gut läuft. Schöner Pulli, und ja solche Covernähte sind wirklich toll. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen