Seiten

Mittwoch, 13. Juli 2016

Jacke Revin von Schnittquelle

Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit, direkt im Ladengeschäft "Kleiderforum" von Schnittquelle in Freiburg vorbeizuschauen. Der Laden bietet wirklich eine tolle Stoffauswahl und eine sehr, sehr nette, kompetente Beratung.

Natürlich ging ich nicht  ohne Schnittmuster und Stoff: Es wurde ein Schnittmuster für die Jacke Revin, das mich überzeugte, weil der Schnitt in drei Varianten daherkommt: Bolerolänge, Hüftlänge und eine lange Jacke, die ich euch heute zeigen will. 

Genäht aus einem Viscosejersey in einem Rotton, an dem ich eigentlich nie vorbei gehen kann, wenn ich ihn irgendwo entdecke. Ich bin ein Fan dieser leichten Jacken, die man sich einfach so überwerfen kann, gerade wenn das Wetter sich nicht zwischen warm und doch ein bisschen kühl entscheiden kann.

Am Wochenende wurde die Jacke fertig und sollte mich am Dienstagmorgen ins Büro begleiten:




Dazu kombiniert habe ich meine weiße Kaufjeans und das Maria-Denmark-Shirt.

Schwarz-rot-weiß, angenehme Stoffe, meine Farben - es hätte so schön sein können.

War es aber nicht. Die Jacke hat es nicht bis vor die Haustür geschafft, denn sie hat ein Passformproblem, das man erst auf den zweiten Blick erkennt:


Der Ärmel zieht, sobald man den Arm bewegt, am oberen Teil nach innen. Das finde ich so unangenehm - es ist, als wolle er sich um sich selbst drehen. 
Die Nahtzeichen hatte ich beim Einsetzen des Ärmels beachtet, dennoch habe ich den Eindruck, dass dieser Ärmel verdreht eingesetzt ist oder irgendwas in der Konstruktion nicht stimmt. 
Ich fühle das nicht nur, sogar mein Mann konnte es auf Anhieb erkennen. 

Also, liebe Nähbegeisterten und Ärmelfachfrauen und -männer - wer hier Rat weiß, nur her damit! 
Ich muss die Ärmel so oder so nochmals abtrennen, denn eine Jacke, die mich beim Tragen nervt, landet auf Nimmerwiedersehen im Schrank und dafür ist der Stoff doch zu schön.

Ich bin gespannt auf eure Tipps!
Viele Grüße
Friedalene

Verlinkt mit dem Memademittwoch

Kommentare:

  1. Oh nein, wie ärgerlich! Das kenne ich gut, da freut man sich über das fertige Kleidungsstück und dann so ein Desaster. Ich würde drauf tippen dass Du vielleicht die Nahtzeichen vertauscht hast. Das passiert mir zumindest immer mal gern. Also trennen, Nahtzeichen kontrollieren und zur not vielleicht erst einmal einheften.. Ich drück' Dir die Daumen! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte eigentlich die Nahtzeichen vorher kontrolliert... Aber wer weiß, Fehler macht man ja trotz aller Sorgfalt manchmal doch. Ich werde da auf jeden Fall nochmal drauf schauen.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  2. Das ist ja komisch mit den Ärmeln! Ich befürchte, ich kann dir auch keinen wirklichen Tipp geben...wenn alles richtig rum eingenäht ist, müsste das doch eigentlich passen? Ich hoffe, du kriegst es noch hin, die Jacke ist nämlich wirklich schön! Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, dass es sich auf jeden Fall lohnen wird, nochmals aufzutrennen und versuchen, es besser hinzukriegen. Ich liebe einfach dieses Rot und den Stoff, der sich unglaublich gut trägt.
      Liebe Grüße zurück!
      Friedalene

      Löschen
  3. Ach wie schade, aber das Problem könnte ich auch nicht ignorieren.
    Ich habe von Schnittquelle ein paar wenige Schnitte und bin mit deren Passform sehr zufrieden; ich hoffe für dich, dass Heraustrennen und erneutes Einsetzen das Problem beheben wird, denn es wäre schade um das schöne rote Jäckchen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch schon nach Schnittquelle-Schnittmuster genäht, deshalb bin ich auch so ratlos, was die Ärmel angeht, aber da muss ich definitiv nochmals ran - auch wenn ich ja das nachträgliche Auftrennen wenig motivierend finde (seufz)
      L.G.
      Friedalene

      Löschen
  4. So schade, der Stoff ist wirklich toll, starke Farbe! Eventuell ist der Stoff nicht ganz im Fadenlauf, das kann mir manchmal passieren beim Zuschnitt, vor allem wenn ich doppellagig zuschneide. Den linken Ärmel in das rechte Armloch, das hatte ich auch schonmal. Wird Dir aber sicher nicht passieren... Ich drücke die Daumen für den zweiten Anlauf. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Küstensocke - Ärmel habe ich auch schon mal vertauscht ;) Im Moment ziehe ich alle Möglichkeiten in Betracht. Mal sehen, ob ich es im zweiten Anlauf hinbekomme.
      Viele Grüße in den Norden
      Friedalene

      Löschen
  5. Wie schade! Alle mir bekannten Tips wurden schon gegeben. Bleib' dran, dann gibt es hoffentlich eine schöne Jacke!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die aufmunternden Worte :)
      Friedalene

      Löschen
  6. Nach den ersten Bildern hatte ich den schönen Schnitt schon gedanklich gespeichert und dann......echt schade für die Arbeit, die man sich immer macht. Vielleicht hälst Du mit den Mädels von der Schnittquelle noch mal Rücksprache? Lg Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich probiere erst mal selber und wenn alle Stricke reißen, werde ich tatsächlich nochmals mit den Damen bei Schnittquelle Kontakt aufnehmen. Der Schnitt ist wirklich schön und variantenreich, daher behalten ihn ruhig auf deiner Liste - ich will wirklich nicht ausschließen, dass ich da bei den Ärmeln doch einen Fehler eingebaut habe.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  7. Schade, schade, so ein tolles Outfit. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den Fehler findest *ratlos*
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daumen drücken kann sicherlich nicht schaden;)
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen