Seiten

Donnerstag, 10. März 2016

Vom langsamen Nähen - Bluse aus Viscose-Seide und Hose

Es ist ruhig um meinen Blog und meine Nähmaschine in letzter Zeit. Und das liegt daran, dass der Rest meines Lebens gerade alles an Zeit und Energie von mir fordert.

Ich finde ja die Frage "Haben Sie Stress?" eigentlich blöd. Was soll ich darauf antworten? Natürlich habe ich Stress - ich bin berufstätig, habe Familie, bin ehrenamtlich tätig... das ist auch stressig. Aber ich mag es ja, wenn etwas läuft, wenn was vorangeht und das Leben tobt. So lange ich für mich noch kleine Zeitoasen einrichten kann, um ein paar Seiten zu Lesen, ein Stündchen oder zwei im Nähzimmer zu verbringen... Ich bin gut im Auftanken zwischendurch. 
Aber es gibt auch Zeiten wie diese, wo es mir nicht mehr gelingen will, mich den Anforderungen wenigstens zeitweise zu entziehen und ich meine Mitte verloren habe. 

Dem versuche ich entgegen zu steuern und meist gelingt es mir auch nach einiger Zeit, mich wieder besser abzugrenzen.
Ich hoffe, ihr habt bis dahin Geduld mit mir und schaut ab und zu vorbei. Ich komme auch nicht so oft zum Kommentieren, aber das wird auch besser - versprochen: )

Immerhin konnte ich gestern ein bisschen Zeit im Nähzimmer verbringen und ich habe das langsame, bedachte Nähen an meiner neuen Bluse genossen! Langsam deshalb, weil der Stoff eine kleine Diva ist: Viscose/Seide, ein Hauch von einem Stoff, der sich nur mit der neuesten 70-er Nadel nähen lässt (wehe, man nimmt eine schon gebrauchte Nadel, dann produziert man laute kleine Laufmaschen beim Nähen).


Ich habe sie einfach mal der Puppe angezogen - zusammen mit meiner (auch noch nicht fertig angepassten) Hose.



Es fehlen noch Kragen, Manschetten und Verschluss und den Saum möchte ich von Hand rollieren - habe ich noch nie gemacht, muss also mal ausprobiert werden. Außerdem finde ich, dass das edle Stöffchen ein bisschen Handarbeit verdient hat.


Für ein schönes Innenleben sorgen die französischen Nähte - auch am Armausschnitt. Dass das Einsetzen der Ärmel mit den französischen Nähten so gut geklappt hat, freut mich besonders.

Viele Grüße - ich wünsche euch Zeit, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen!
Friedalene

Kommentare:

  1. Nur die Ruhe, ein Blog ist kein Wettkampf und verträgt auch Pausen! Ja manchmal ist es einfach zu bunt und man muss eingie Dinge beiseite legen. Umso schöner, wenn man sich dann doch ab und ein Zeitfenster freikämpfen kann um zu nähen.
    Deine Bluse wird ein tolles Teil! fränzösische Naht an den Ärmeln, wow! Dafür braucht es wirklich einen feinen Stoff. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - das habe ich irgendwie gebraucht, dass mir jemand sagt, alles gut:)
      LG
      Friedalene

      Löschen
  2. Versuch mal beim nächsten mal mit 60-er, 65-er Microtex. wenn nichts mehr geht- geht mit den am besten.
    viel erfolg weiter hin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, ich habe direkt neue Microtex-Nadeln gekauft und die Knopflöcher damit genäht, hat super geklappt!
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  3. Ich sehe das so, wie Frau Küstensocke und blogge selbst nur nach Lust und Laune.
    Die Stoffmischung für die Bluse hört sich traumhaft an; wird bestimmt toll und du arbeitest ja auch so sorgfältig.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen, auch für die Hose.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die aufmunternden Worte, das tut gerade richtig gut!
      L.G.
      Friedalene

      Löschen
  4. Hallo liebe Friedalene! Manchmal hat man einfach solche stressigen Zeiten...
    Ich hoffe, dass es bald wieder besser wird bei dir und du wieder ein wenig zur Ruhe kommst!
    Deine neue Bluse wird ja bestimmt wieder ein Schmuckstück, sieht schon toll aus!
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina, vielen Dank für deine lieben Worte. Ein bisschen mehr Ruhe wäre echt nicht schlecht. Ostern habe ich Urlaub - Yeah! Bis dahin gehts nochmal rund, aber ich freue mich schon auf ein paar freie Tage.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  5. Ah, ganz neidisch, so schön die Ärmel mit den französischen Nähten toll - da kannst Du zu Recht ganz stolz sein. Das wird eine sehr schöne Kombi und nur in der Ruhe liegt die Kraft ;) Nähen soll ja entspannend sein, dann das Leben ist schon hetzig genug. Also bitte nicht Stressen liebe Friedalene!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich konnte am Wochenende wieder ein bisschen weiter nähen und ich merke einfach wie gut mir das tut. Ich komme beim Nähen wirklich total zu Ruhe. So bin ich zur Zeit zwar langsam, aber immerhin hat bisher alles geklappt.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  6. Ich glaube, das kennen wir alle und dann ist es auch gut, wenn das Bloggen hinten ansteht. Und nicht die kostbare Nähzeit. Ich tue mich auch immer bisschen schwer damit, meine Blogpausen mit Stress zu erklären, aber letztlich ist es ja so. Ich hab' keine Kinder und Haushalt und Co. teile ich mir sehr gleichmäßig mit meinem Partner. Aber eine reguläre 42,4 Stunden Woche und dann noch Überstunden, weil wir total unterbesetzt sind - das schlaucht mich einfach. Und der innere Druck tut dann noch sein übriges...

    Aber zu den viel erfreulicheren Dingen: Wow! Was für ein tolles frühlingshaftes Outfit! Ganz ganz toll! Das mit den französischen Nähten habe ich letztes Wochenende auch bei einer ganz klassischen Hemdbluse gemacht und es ist so befriedigend! Normalerweise will ich mein Genähtes lieber schneller fertig haben und gehe gnadenlos mit der Ovi drüber. Aber ein toller Stoff verdient einfach eine hochwertige Verarbeitung. Ich bin schon total gespannt auf das Endergebnis und Trageoutfits! :)

    Liebe Grüße und viel Kraft
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jay,
      da konnte ich mich gerade total wiederfinden. Ich arbeite gerne in meinem Job - bei mir sinds 30 Stunden plus Überstunden, unterbesetzt sind wir auch... den Kindern und meinem Mann möchte ich natürlich auch gerecht werden. Und den inneren Druck kenne ich nur zu gut.
      Aber ich merke, dass es mir richtig gut tut, dass ich bei euch auf Verständnis stoße.

      Auf die fertigen Teile freue ich mich auch richtig und wenn ich auch nicht jeden Tag zum Nähen komme, so schaue ich doch ab und zu ins Nähzimmer und freue mich einfach an dem, was ich bisher schon geschafft habe.

      Liebe Grüße
      Friedalene

      Löschen