Seiten

Donnerstag, 21. Januar 2016

12 letters of handmade fashion - Zwischenstand W wie Wintermantel

So langsam bin ich vorsichtig optimistisch, dass ich es schaffen könnte, den Wintermantel noch rechtzeitig im Januar fertig zu bekommen, passend zum Buchstaben W.

Das ist momentan der Zwischenstand:



Vorder- und Rückenteil sind aneinander genäht, der Beleg vorbereitet. 

Vorder- und Rückenteil, aber auch die Ärmel, habe ich mit dünner Auflage bebügelt, um den weichen Stoff formbeständig zu erhalten.

Zeitaufwändig ist es bei so einem Stoff, die Nahtlinien alle von Hand durchzuschlagen. Für diejenigen, die das noch nicht kennen, habe ich die Vorgehensweise bei den Abnähern mal fotografiert:


Der Stoff liegt doppelt. Zuerst habe ich entlang der unteren Abnäherlinie das Schnittmuster eingeschnitten, den Abnäher zur Seite geklappt. Dann wird von Hand in Schlaufen entlang der Abnäherlinie genäht - und zwar durch beide Stofflagen. 


Schnittmuster entfernen und beide Stofflagen vorsichtig auseinanderziehen. Die Fäden zwischen den Stofflagen durchschneiden.


 Auf beiden Schnittmusterteilen sieht man nun jeweils die durch die Fäden markierte Nahtlinie. Ich hoffe, ich konnte das verständlich erklären.













Die aufgesetzten Taschen habe ich durch Nahttaschen ersetzt. Den Taschenbeutel habe ich dazu aus einem anderen Schnitt übernommen. Für die Taschenbeutel konnte ich auch noch mein Restchen Paisleyfutterstoff (den finde ich so schön!) verwenden.


Ich habe mir viel Mühe gegeben, einen exakten Streifenverlauf hinzubekommen - auch seitlich über die Tascheneingriffe hinweg.


Statt Knopflöchern werden ich einen Schlingenverschluss machen, dazu sind die Schlingen schon genäht und zumindest schon mal an die richtige Stelle gesteckt. Mir gefällt die Idee, dass der Knopfverschluss durch diese Lösung seitlich versetzt verläuft - ähnlich wie auch schon bei meiner schwarz-goldenen Jacke.
Die Ärmel und der Kragen sind genäht (auf dem Bild aber nur mal an die Puppe gesteckt).

Der Plan für morgen sieht vor, Ärmel, Kragen und Beleg anzunähen.
Samstag sollte das Futter zugeschnitten und genäht werden und wenn das alles so läuft, wie ich mir das vorstelle, dann könnte der Mantel am Sonntag fertig werden.

Also, drückt mir die Daumen, dass es klappt.
Viele Grüße
Friedalene


Kommentare:

  1. Oh das wird ein toller Mantel! Der Stoff ist der Hammer und perfekt der Karoverlauf. Und wenn ich die Mühe mit dem Durchschlagen der Nahtlinie sehe .... habe ich etwas Entschädigung für das mühsame Aufbügeln von Einlage - darauf zeichne ich mir Abnäher und co. ein. Frohes Schaffen und LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja schon gut aus, ich drück dir die Daumen :D

    AntwortenLöschen