Seiten

Samstag, 24. Oktober 2015

Mona und Karo

Schon vor ein paar Monaten habe ich mir die Jacke "Mona" aus der La Maison Victor und den Karorock (Burda 1/2009, Modell 105) genäht. 






Da Gr. 40 bei Burdaschnitten bei mir an Hüfte und Taille meist etwas knapp, Gr. 42 aber definitiv zu groß ist, muss ich immer etwas anpassen. Das ging bei diesem Rock gut, da er jeweils vorne und hinten zwei große schräg verlaufende Falten hat.




Den Reißverschluss habe ich sichtbar aufgenäht, da mir dies als Detail gut gefiel, und ich habe ihn von der vorderen Mitte auf die Seite verlegt.



Der Rock ist aus einem leichten Wollkaro vom Stoffmarkt genäht.



Oha, wird da die versierte Näherin sagen, was ist da mit dem Karo los? 

Also, die Karostreifen sind vertikal nicht gleich breit, daher wirkt es hier, als sei ich beim Zuschneiden verrutscht. Ich habe mich aber einfach nach langem Herumprobieren entschieden, mich an den regelmäßigen horizontalen, weißen Karolinien zu orientieren. Beim Bild vom Reißverschluss könnt ihr das genauer sehen. Durch die Falten laufen die Karos an der Kante versetzt nach unten.  Die Alternative wäre gewesen, einen anderen Schnitt zu nehmen und da war ich stur: Es sollte dieser Schnitt mit diesem Stoff sein und die Hauptsache ist ja, dass es mir gefällt - und das tut der Rock, auch wenn der Stoff karotechnisch nicht 100%-ig perfekt passt.

Ein Manko an diesem Schnitt ist jedoch definitiv das fehlende Schnittmuster für ein Futter. Ohne Futter krabbelt der Rock doch etwas beim Laufen die Beine hoch - sehr lästig. 
Warum es so oft keine Futterschnitte mehr bei Röcken und Kleidern gibt, ist mir ein absolutes Rätsel.

Zuerst wollte ich ein Futter selbst konstruieren und in den Rock nähen, dann doch der Einfachheit halber einen extra Unterrock nähen, aber irgendwie hatte ich immer mehr Lust auf andere Nähprojekte und so habe ich schließlich einfach ein Unterkleid gekauft. 

Die Jacke war das erste Teil, das ich aus einer La Maison Victor genäht habe. Da ich keine Erfahrung hatte, ob die Größe auch wirklich hinkommt und wie die Passform der Schnittmuster ist, sollte es eigentlich erst einmal ein Probestück aus einem Rest Walkstrick werden. 
Das Schöne - aus dem Probestück wurde eine Lieblingsjacke: Die Passform war ohne weitere Anpassungen einfach sehr gut. Die Jacke ist leicht, wärmend und vielseitig kombinierbar. 
Da der Stoff eher dünn ist und ich nicht wollte, dass er mit der Zeit ausdehnt, habe ich Ärmel- und Saumkanten mit selbstgemachtem Schrägband aus dem Stoff, den ich für den Rock genommen habe, eingefasst. Dadurch habe ich auch wieder die Verbindung zum Rock und zusammen wirkt es wie ein Kostüm, aber sowohl Rock als auch Jacke lassen sich auch gut mit anderen Teilen kombinieren.



Die vorderen Kanten habe ich offen verarbeitet, durch den Beleg haben diese genug Stabilität.
Die Perspektive ist ein bisschen seltsam ; )
Mein Mann, der das Bild gemacht hat, ist wie man sieht größer als ich.

Sowohl Rock als auch Jacke sind Stücke, an denen ich viel Freude habe: Ich mag die Stoffe, die Farben, sie passen gut und ich fühle mich wohl, wenn ich sie trage - also Kleidung im wahrsten Sinne des Wortes für mich gemacht. 

Was sagt ihr zur Mona mit Karo?

Viele Grüße
Friedalene

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Herbstensemble.
    Ich finde den Rock klasse, schön verarbeitet mit dem sichtbaren Reißverschluß an der Seite und dass die Karos am Saumabschluß schräg verlaufen, gefällt mir sehr gut. Karos passgenau zu verarbeiten, finde ich ja sehr schwierig; ich will das demnächst mal an einer Bluse üben.
    Bei ungefütterten Röcken greife ich auch gern auf eines meiner Unterkleider zurück.
    Schön, dass dir der La Maison Schnitt gleich gut gepasst hat; ich hatte da neulich weniger Glück.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne
      ärgerlich, wenn ein Schnitt nicht passt, aber ich fand dein La Maison Kleid gerade mit deinen Änderungen sehr , sehr schön. Auf die Karobluse bin ich auf jeden Fall schon gespannt.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  2. wow ein sehr schönes Set! Der Karostoff ist klasse, den hätte ich auch direkt mitgenommen und zusammen mit der grauen Jacke wirkt es wunderbar harmonisch. Der Rockschnitt ist sehr interessant mit den Falten und dem schrägen Saumansatz, auch der sichtbare RV gefällt mir sehr - ein ganz besonders individuelles Stück. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Küstensocke, schön dass dir mein Kostüm gefällt. Eigentlich schade, dass wir so weit auseinander wohnen, ich glaube, es würde wirklich Spaß machen, gemeinsam Stoffe shoppen zu gehen.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  3. Ein wunderschönes Herbstoutfit, liebe Friedalene! Bei dem Rock finde es grade sehr schön, wie du mit dem Muster umgegangen bist, sehr gelungen! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Friedalene,
    was für ein schönes Outfit! Toll die Karokante an der Jacke.
    Der Rock sieht wirklich gut aus. Wie Lorkyn schon schreibt.
    LG Anita

    AntwortenLöschen