Seiten

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Fertig! - Jacke in schwarz-grau

Liebe Memademittwoch-Damen,

heute bekommt ihr viele Bilder zu sehen, denn meine Jacke in schwarz-grau ist fertig - endlich!

Dieses Projekt hat mich immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt, daher hatte ich ja schon einmal um Tipps und Hilfe gebeten - vielen Dank nochmals an Küstensocke und Anita.

Aber jetzt zeige ich euch erst einmal meine Neue : )
Es ist Modell 117 aus der Burda Style 11/2012.






 Der Stoff ist ein kuscheliger, gesteppter Viscose-Jersey mit zwei Seiten: Schwarz auf der einen, grau auf der anderen Seite. 
Auf den Bildern seht ihr mein Büro-Outfit vom Montag: Vielleicht erkennt ihr auch die weiße Bluse wieder (auf den Bildern ein bisschen angeknittert nach einem langen Arbeitstag).


 






















 
Ich wollte, unbedingt beide Seiten zur Geltung bringen und deshalb war mir auch ein schönes Innenleben der Jacke wichtig. Daher habe ich die Nahtzugaben nach innen umgeschlagen und mit einem Zickzack abgesteppt, statt sie einfach nur zu versäubern.

In den Ärmeln ist das ein bisschen anders, aber dazu später mehr.




 
Das hat gut geklappt, bis ich an die Taillennaht kam: Da bin ich auf eine Eigenschaft des Stoffes gestoßen, die mir Probleme bereitete. Er dehnte sich und dadurch hatte ich entlang der Taillennaht seltsame "Beulen". Also habe ich das Schößchen nochmals abgetrennt, neu zugeschnitten, die Naht mit der Overlock genäht und dabei ein schmales Satinband mitgefasst. Dadurch ist die Jacke in der Taille zwar nicht mehr dehnbar, aber da sie perfekt passt, ist die Dehnbarkeit an der Stelle auch nicht mehr wichtig. Wesentlich ist, dass der Stoff so nicht mehr ausleiern kann. Die vorderen Kanten habe ich vorsorglich mit Nahtband bebügelt, bevor ich sie umgeschlagen und genäht habe.






Meine nächste "Vision" war, die Jackenkanten alle mit Kunstlederschrägband einzufassen - wer hätte gedacht, dass diese Idee mir solche Schwierigkeiten bescheren würde:
Zuerst kaufte ich Kunstleder im Kaufhaus vor Ort, das dann dermaßen nach Chemie roch, dass ich es zurückbrachte. 
Dann fand ich Online Kunstlederschrägband: Davon kam ich aber zunächst wieder ab, weil es sich nicht um die Kanten formen ließ. Man konnte es nicht aufklappen, da es bereits verklebt war. 
Also suchte und fand ich ein Kunstleder - weich, knuffig, ohne Chemiegeruch - bei einem Online-Versand. Bingo, dachte ich, das wird es jetzt: Doch nein. Als Schrägband zugeschnitten dehnte sich das Leder wie Kaugummi. Man hätte es heften müssen, um eine exakte Naht zu bekommen - was bekanntlich bei Leder schlecht geht - der bleibenden Löcher wegen.

Schlussendlich habe ich dann doch noch das fertige Kunstlederschrägband eingesetzt - wenn auch anders als ursprünglich vorgesehen:




Als Abschluss des Reißverschlusses, den ich links sichtbar aufgenäht habe,...




















... einlagig zum Verdecken der Kragenanschlussnaht... 

 

...an der oberen Kragenkante und der unteren Jackenkante, was dem Schößchen eine schöne Festigkeit gibt, ohne steif zu wirken oder unbequem zu sein ...

... und auch an den Ärmeln:
Die sind mir eigentlich zu lang - Glück für mich - denn so konnte ich auch hier mit den zwei schönen Seiten des Stoffes spielen. Da aber bei einem Umschlag die Overlocknähte außen sichtbar gewesen wären, habe ich diese ca. 20 cm mit Lederschrägband besetzt, ebenso wie den Ärmelsaum:





So, das wars mit der Bilderflut für diese Woche - hier gehts weiter zu den anderen schönen Projekten beim Memademittwoch.

Ich wünsche euch allen noch eine schöne Woche und bin wie immer gespannt auf eure Kommentare.

Herzliche Grüße
Friedalene

Kommentare:

  1. Hallo, der Schnitt ist ja richtig toll, und die Lösung mit dem Kragen, damit er wärmt gefällt mir. Für mich wäre sie etwas zu kurz.
    Deine Bilder sind prima und die Lösung mit dem Leder eine gute Idee, werd ich mir merken...
    Schönen Gruß
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Jacke ist noch schöner geworden, als ich es mir vorgestellt hätte, richtig schick! Ist doch schön, dass du dich noch mit dem Schrägband versöhnt hast. Und wieder ein Teil, das ich dir so vom Kleiderbügel wegklauen könnte ;) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lorkyn,
      freut mich, dass dir die Jacke so gut gefällt. ICH würde ja gerne mal in deinem Schmuckkästchen stöbern: Du hast immer so schöne, individuelle Stücke ....
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  3. Der Schnitt ist klasse mit seinem großen Kragen; ich bleibe beim Durchblättern der Burdas da auch immer wieder dran hängen, aber solche großen Kragen sind nichts für mich.
    Sehr hübsch auch deine Innernverarbeitung; finde ich bei Jacken auch schöner, wenn das Innenleben sauber aussieht, da man sie ja doch auch mal offen zeigt.
    Für mich fände ich die Jacke auch ein kleines bißchen zu kurz, aber du hast dir Länge sicher so überlegt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein. Die Länge entspricht dem Schnitt. Zwischendurch habe ich zwar überlegt, die Jacke länger zu nähen, andererseits passen die kürzeren Jacken gut zu meinen Proportionen. Schlussendlich bin ich mit der Länge so zufrieden.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  4. WOW! Die Jacke ist ja toll! Der Kragen ist ein richtiger Hingucker bzw. Aufputzer. Schaut toll aus und ist auch bestimmt sehr angenehm warm! Viel Freude damit! LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du liegst richtig, die Jacke ist weich und warm - genau das Richtige für verfrorene Menschen wie mich : )

      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  5. Diese Jacke ist ganz toll! Sie sieht super schick aus und der EInsatz von dem Lederschrägband ist sehr gelungen.
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schick. Die Kragenlösung ist mal richtig ungewöhnlich und die ganzen Besätze mit den Lederbändern schaun toll aus.

    AntwortenLöschen
  7. Große Klasse! Da hast Du alle Hürden meisterlich und kreativ umschifft und am Ende steht diese tolle Jacke! Schaut toll aus zu sammen mit Hose und Bluse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Küstensocke auch für die Tipps “unterwegs“.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  8. Na die ist doch perfekt geworden! Da hast Du aus allem Unvorhergesehenen ein Plus gemacht.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Jacke ist richtig toll! Da kommt der Doubleface richtig gut zur Geltung und die Einfassung mit dem Leder ist ein gelungenes Detail!
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Lob freut mich sehr, vielen Dank!
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  10. Wow ... eine ganz besondere Jacke hast du dir da genäht. So wunderbar sauber auch von innen, ich mag das sehr!
    So kurz wie die ist, würde die wahrscheinlich gut zu meinendem Rock passen ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... deinen Rock hätte ich auch gerne: )
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  11. Sehrsehr schön geworden, die Verarbeitung mit ist toll geworden, schöner, edler Kontrast zu dem Jersey.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Wieder hast du dir so eine ganz besondere Jacke genäht! Sie gefällt mir sehr, auch die kurze Länge finde ich schön. Damit ist sie gut rock- und hosentauglich und du kannst sie wunderbar kombinieren.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass ihr meine Begeisterung für die Jacke teilt : )
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  13. Liebe Friedalene
    Wunderschön deine Jacke! Da steckt viel Herzblut drin. Ich finde es toll, dass du auch bei der Innenseite so viel Wert auf eine schöne Verarbeitung gelegt hast.
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  14. Die Jacke sieht toll aus und das schöne Innenleben gefällt mir auch sehr gut genauso wie die Lederabschlüsse.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  15. Mega schön geworden und das glänzende Lederimintat ist super, macht es sportlich-chic. Besser als Wildleder - meine Meinung nach.
    Wirklich tolle Jacke. Macht eine echt schöne Figur. Ich bin mir sicher, das Teil wirst Du viel und oft tragen. Den die Länge und Schnittführung ist sowohl zu Hose (wie Du hier zeigtst) auch zum Kleid und Rock tragbar. Egal wie ausgestellt, denn der Kontrast von Kragen gleicht alles aus. Gefällt mir total gut. Ein Schnitt für alle die schmale Schultern haben. Für mich pers. müsste ich etwas am Kragen arbeiten, aber ich mag die längs nähte, die leichte Tailierung und den sportlich-chic Stil. Gut gemacht und ein super Teil! LG Anita

    AntwortenLöschen
  16. Wow, was für eine tolle Jacke! Und so hochwertig und aufwändig verarbeitet! Schmachtfaktor 10 würde ich sagen! :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen