Seiten

Mittwoch, 30. September 2015

Schwarz-goldene Wolljacke

Zur Zeit findet ja der wunderbare Wintermantel-Sew-Along statt, den ich regelmäßig verfolge - wenn auch nur als Zuschauerin. So viele tolle Ideen und Projekte! 

Leider musste ich mich meinem Terminkalender geschlagen geben, sonst wäre ich gerne dabei gewesen. Aber vielleicht kann ich den Sew-Along am Rande unterstützen, in dem ich in der nächsten Zeit beim Memademittwoch zeige, was ich so an selbst genähten Herbst-Winter-Jacken im Schrank habe. 

Den Anfang soll heute die schwarz-goldene Wolljacke machen:



Der Schnitt ist aus der Burda Style 09/2009. 
Ich habe sie aus einem schwarzen Wollvelour mit zarten goldenen Spiralen vom Stoffmarkt genäht. Die goldenen Akzente sind schön dezent, je nach Lichteinfall sieht man sie mal mehr mal weniger.




Die Jacke wird im Original zweireihig geschlossen. Ich habe mich aber beim Nähen spontan dazu entschlossen, nur eine Reihe Knopflöcher und Knöpfe anzubringen: Zum einen mag ich den leicht asymmetrischen Look, den die Jacke dadurch erhält, zum anderen kommt dadurch der Stoff wie ich finde besser zur Geltung. Innen habe ich noch einen Druckknopf angebracht, der den Untertritt an Ort und Stelle hält.

Und so sieht die Jacke an mir aus:


Die Ärmel habe ich verlängert. Der ursprüngliche Schnitt hätte Dreiviertelärmel vorgesehen, das wäre mir zu kalt gewesen. 

Sie könnten allerdings noch einen Tick länger sein wie ich meine, aber ich habe dafür eine Lösung gefunden.

Ich habe mir aus Walkstoff Armstulpen genäht mit einer kleinen, feinen Spitze als Abschluss.


Zum Stoff gibt es noch eine kleine Geschichte: Ich habe ihn bei meinem ersten Stoffmarktbesuch gekauft. 

Auf dem Weg vom Parkplatz zum Stoffmarkt habe ich mich gewundert, was die ganzen Frauen mit den Koffern auf Rollen hier machen - ich hatte ja nur eine eher kleine Handtasche dabei, da ich wirklich keine Ahnung hatte, was mich erwartete.
Anderthalb Stunden später hatte ich meine erste Runde auf dem Stoffmarkt hinter mir und das riesige Angebot hat mich derart erschlagen, dass wohl irgendwie mein Gedächnis für Stoffmengen nicht mehr ganz so gut funktionierte und ich sehr seltsame Mengen Stoff kaufte. Von dem schwarz-goldenen Wollvelour war es so wenig, dass der Verkäufer zweimal nachfragte und der Stoff danach längere Zeit im Schrank verbrachte bis ich einen Schnitt fand, für den ich ihn verwenden konnte. 

Die nächsten paar Mal bin ich tatsächlich mit "Spickzettel" auf den Stoffmarkt gegangen. Mittlerweile klappt es aber auch wieder ganz gut ohne ; )

Vielleicht ging es euch ja schon einmal ähnlich?





Ich hoffe, euch gefällt mein Jäckchen und ich freue mich wie immer auf eure Kommentare.

Nun wünsche ich allen Teilnehmerinnen des Wintermantel-Sew-Alongs noch viel Spaß beim Nähen und gutes Gelingen und klicke gleich mal weiter zum Memademittwoch.

Viele Grüße
Friedalene

Kommentare:

  1. Liebe Friedalene,
    Die Jacke steht dir super. Ein toller Kragen und mit der versetzten Knopfleiste sieht sie echt pfiffig aus. Toll!
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den netten Kommentar: )
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  2. Die Jacke ist superschön! Würde mir auch an mir sehr, sehr gut gefallen!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, den Schnitt könnte ich ja mal ausleihen, aber die Jacke....? :D
      L.G.
      Friedalene

      Löschen
  3. Gefällt mir außerordentlich gut, deine Wolljacke; ich mag den Schalkragen und die leicht asymmetrische Knopfleiste macht das Jäckchen interessant.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass sie Dir gefällt.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  4. Das Jäckchen ist super geworden, gefällt mir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  5. Burda 2009 ist ein guter Jahrgang:)
    Sehr schöne Schnittführung, tolle Jacke!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manche Burda begleitet einen jahrelang....
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  6. Toller Schnitt, mir gefällt der Kragen sehr gut und auch der einreihige Verschluss ist eine gute Entscheidung. Ebenso wie die Verlängerung der Ärmel - ich verstehe ja nie, warum es dicke Wollkleidungsstücke mit Dreiviertelärmeln gibt. Entweder möchte man warm oder nicht! Da muss ich direkt nochmal graben im Regal, ob ich das Burdaheft eventuell auch habe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin absolut deiner Meinung, wenn es kalt wird, brauche ich es warm und kuschelig.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  7. Die ist aber hübsch geworden! Könnte mir auch gefallen und ließe sich sicherlich auch verlängern.
    Einen schönen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine längere Variante wäre sicher auch schön, da hast du Recht.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  8. Wundervoll! Genauso schön wie die Jacke ist das kLeid dazu, ich liebe Karo im Herbst. Mein erster stoffmarkt verlief ganz ähnlich wie Deiner, aber ich war auch noch auf Bus und Bahn angewiesen... Gefühlt waren meine Arme um 3 cm länger als ich endlich daheim war 😀 LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Küstensocke,
      wie schön, dass es ähnliche Stoffmarkterlebnisse gibt!
      Karo mag ich auch sehr gerne. Leider habe ich das Kleid auf den Fotos nicht selbst genäht, aber es war Liebe auf den ersten Blick als ich es sah.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  9. Tolle Jacke! Und der asymmetrische Verschluss gefällt mir auch besser als ein zweireihiger.

    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Monika
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  10. Die Jacke ist ein Traum! Und gerade auch wegen der asymmetrischen Knopfleiste ...
    Mein erster Stoffmarktbesuch war ein Abenteuer - ohne wirkliche Ahnung von Stoffmengen, Stoffverbrauch und Stoffarten. Aber ich hab eine Menge Geld gespart ;-)
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freue mich schon wieder auf mein nächstes Stoffmarktabenteuer demnächst...
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  11. Der Schnitt ist TOLL! Super idee mit den Armstulpen! So kann es auch mal mit Jeans - lässig getragen werden.
    Das werde ich mir mal merken, so etwas ist immer gut. Obwohl ich auch gern 3/4 mag, ist es im Winter doch zu kalt ;)
    Es war sicher eine sehr gut Wahl nur eine Knopfleiste zu machen, das Goldmuster kommt so mit der dezenten Knopfreihe auch viel besser zur Geltung. Dein Styling gefällt mit auch total. Das Karokleid mit den lack Schuhen und die Jacke harmonieren schön zusammen. Wenn es kühler wird, könnte ein Woll-Strumphose oder eine blickdichte für mehr "wärme" beitragen. Am schönsten finde ich den Kragen an der Jacke, der macht ein schönen Ausschnitt! Also ich werde mir den Schnitt noch mal anschauen- gefällt mit gut:) Schönen Abend und LG Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mit deinen Stylingtipps liegst du richtig : )
      Du hast heute ja auch wieder so viele Varianten deines Outfits auf deinem Blog gezeigt - hat mir wieder sehr gut gefallen.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  12. Hey, den Stoff kenne ich doch. Ich habe mir den auch mal vor einigen Jahren auf dem Stoffmarkt geholt und eine ähnliche Jacke wie Du genäht - allerdings mit Reißverschluss. Leider hab ich nicht besonders ordentlich gearbeitet und war nach einigem Tragen unzufrieden mit Passform und Sitz. So ist mein Stoff (samt Jacke) leider schon entsorgt...Du hast es besser gemacht - schönes Teil, steht Dir ausgezeichnet!
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schade! Der Stoff trägt sich nämlich sehr angenehm. Aber solche Erfahrungen machen wir wohl alle mal.
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  13. Eine wirklich schöne Jacke, genau richtig für den Herbst! Echt toll, was du so alles hinkriegst! Irgendwann traue ich mich auch mal an eine Jacke, du zeigst hier immer so schöne Teile und das ist ansteckend :D Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bitte, trau dich! Du machst so schöne Sachen und hast deinen ganz eigenen Stil, da bin ich schon sehr gespannt!
      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  14. Die Jacke ist sehr schön, gerade dass Du Dich nur für eine Reihe Knöpfe entschieden hast, macht sie so besonders! Der Schnitt gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße! Mond

    AntwortenLöschen
  15. Huhu! Ich komme einfach mal auf dein Angebot mit dem Rezept zurück :D Hab nur keine Email-Adresse bei dir gefunden, deswegen melde ich mich hier einfach mal. Würde mich sehr freuen über dein Fliederblütensirup-Rezept :) Hier ist meine Email-Adresse: Lorkynx@gmail.com
    Und du hast ja auch graue Stulpen genäht, sehe ich ja jetzt erst! Gefallen mir auch sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  16. Total schönes Jäckchen! Sieht wirklich toll aus! Und ja, der Stoffmarkt, das erste mal war echt ne Reizüberflutung und ich hab Stoffe gekauft bei denen ich mich hinterher fragte: warum? :D

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so froh, dass ich mit meinem "Stoffmarktaussetzer" nicht alleine bin ; )
      Schön, dass dir meine Jacke gefällt.

      Viele Grüße
      Friedalene

      Löschen
  17. Tolle Jacke! Ich habe direkt gesucht und bin fündig geworden! ;-)
    Das ist der nächste Jackenschnitt und auch die Einreihigkeit/Asymetrie gefällt mir sehr gut!

    Viele Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen